Wissensdatenbank
Wie können Chips kopiert werden?
Gepostet von Sebastian Schuemann, Last modified by Andre Bauer an 13 September 2013 10:00

Mit modernen Programmiergeräten, wie der Batronix BX-Programmiergeräteserie, ist es sehr einfach, Kopien von vorliegenden Chips zu erstellen. Sie benötigen nur ein Programmiergerät, dass den gewünschten Chip unterstützt, den zu kopierenden Chip sowie einen weiteren Chip vom selben Typ. Wenn der Chip ist einer speziellen Gehäuseform vorliegt (nicht DIP/DIL), benötigen Sie den passenden Adapter.

Mit dem Programmiergerät lesen Sie die Daten des Chips aus. Die ausgelesenen Daten können dann auf einen neuen Chip programmiert werden. Optional können die Daten auch in einem Hex-Editor modifiziert werden oder auf einer Festplatte für die spätere Verwendung gespeichert werden und später auf weitere Chips gebrannt werden.

Bitte beachten Sie, dass spezielle Mikrocontroller sowie PLD-Chips einen Ausleseschutz haben können. Wenn dieser bei der letzten Programmierung gesetzt wurde, können die Daten nicht mehr ausgelesen werden.
Speicherchips wie Eproms, EEproms, Flash, etc. haben keinen solchen Schutz.    

(1 Stimme(n))
Hilfreich
Nicht hilfreich

Kommentare (0)